Die SVP bleibt dabei. Ihr Kandidat am 19. Mai ist derselbe wie im ersten Wahlgang: Mike Egger. Es gebe für ihren Anwärter noch viel Potenzial beim zweiten Durchgang, begründet sie diese Entscheidung. Der Wahlkampf soll schon bald wieder aufgenommen werden.

Von Stefan Millius
Publiziert am 12. März 2019

Mike Egger

Mike Egger. (Bild: mike-egger.ch)

Die Mitteilung der SVP kam aus dem Sekretariat aus der Feder von Esther Friedli – die Frau, die von einigen als mögliche neue Kandidatin für den zweiten Wahlgang gehandelt wurde. Die Partei bleib aber ihrem Kandidat aus der ersten Runde treu: Mike Egger.

Man habe die Resultate vom Sonntag analysiert und festgestellt, das für den 19. Mai noch «viel Potenzial vorhanden» sei. Egger sei der «einzige Kandidat, der sich politisch klar positioniert hat und für eine echte bürgerliche Politik einsteht.» Der Rheintaler sei voll motiviert und werde in den nächsten Wochen viele Auftritte absolvieren.

Egger hatte durchzogen abgeschnitten am 10. März. Er konnte die Stammwählerschaft der SVP nicht auf der ganzen Linie abholen und landete auf Platz 3.

Beni Würth als Bestplatzierter im ersten Wahlgang wird mit Sicherheit noch einmal antreten, die FDP hat sich bisher noch nicht offiziell geäussert.

Weitere Artikel